Ausführen von Anweisungen

Anweisungen können mit mysqli::query(), mysqli::real_query() und mysqli::multi_query() ausgeführt werden. Die Funktion mysqli::query() wird am häufigsten verwendet und kombiniert in einem Aufruf die auszuführende Anweisung mit einem gepufferten Abruf der Ergebnismenge, falls vorhanden. Der Aufruf von mysqli::query() ist gleichbedeutend mit dem Aufruf von mysqli::real_query() gefolgt von mysqli::store_result().

Beispiel #1 Ausführen von Anfragen

<?php

mysqli_report
(MYSQLI_REPORT_ERROR MYSQLI_REPORT_STRICT);
$mysqli = new mysqli("example.com""user""password""database");

$mysqli->query("DROP TABLE IF EXISTS test");
$mysqli->query("CREATE TABLE test(id INT)");

Gepufferte Ergebnisse

Nach der Ausführung der Anweisung können die Ergebnisse entweder alle auf einmal vom Server abgerufen werden oder Zeile für Zeile. Die clientseitige Pufferung der Ergebnismenge ermöglicht es dem Server, die mit den Ergebnissen der Anweisung verbundenen Ressourcen so früh wie möglich freizugeben. Im Allgemeinen verarbeiten Clients die Ergebnismengen langsam. Es wird daher empfohlen, gepufferte Ergebnismengen zu verwenden. mysqli::query() kombiniert die Ausführung einer Anweisung mit der Pufferung der Ergebnismenge.

PHP-Anwendungen können frei durch gepufferte Ergebnismengen navigieren. Da die Ergebnismengen im Speicher des Clients gehalten werden, ist die Navigation sehr schnell. Bitte bedenken Sie, dass es oft einfacher ist, einen Client zu skalieren als den Server.

Beispiel #2 Navigation durch gepufferte Ergebnisse

<?php

mysqli_report
(MYSQLI_REPORT_ERROR MYSQLI_REPORT_STRICT);
$mysqli = new mysqli("example.com""user""password""database");

$mysqli->query("DROP TABLE IF EXISTS test");
$mysqli->query("CREATE TABLE test(id INT)");
$mysqli->query("INSERT INTO test(id) VALUES (1), (2), (3)");

$result $mysqli->query("SELECT id FROM test ORDER BY id ASC");

echo 
"Umgekehrte Reihenfolge...\n";
for (
$row_no $result->num_rows 1$row_no >= 0$row_no--) {
    
$result->data_seek($row_no);
    
$row $result->fetch_assoc();
    echo 
" id = " $row['id'] . "\n";
}

echo 
"Reihenfolge der Ergebnisse...\n";
foreach (
$result as $row) {
    echo 
" id = " $row['id'] . "\n";
}

Das oben gezeigte Beispiel erzeugt folgende Ausgabe:

Umgekehrte Reihenfolge...
 id = 3
 id = 2
 id = 1
Reihenfolge der Ergebnisse...
 id = 1
 id = 2
 id = 3

Ungepufferte Ergebnismengen

Wenn der Client-Speicher knapp ist und es nicht notwendig ist, Server-Ressourcen so früh wie möglich freizugeben, um die Serverlast gering zu halten, können ungepufferte Ergebnisse verwendet werden. Das Blättern durch ungepufferte Ergebnisse ist erst möglich, nachdem alle Zeilen gelesen wurden.

Beispiel #3 Navigation durch ungepufferte Ergebnisse

<?php

$mysqli
->real_query("SELECT id FROM test ORDER BY id ASC");
$result $mysqli->use_result();

echo 
"Reihenfolge der Ergebnisse...\n";
foreach (
$result as $row) {
    echo 
" id = " $row['id'] . "\n";
}

Datentypen der Werte in der Ergebnismenge

Die Funktionen mysqli::query(), mysqli::real_query() und mysqli::multi_query() werden verwendet, um nicht vorbereitete Anweisungen auszuführen. Auf der Ebene des Client-Server-Protokolls von MySQL werden der Befehl COM_QUERY und das Textprotokoll für die Ausführung von Anweisungen verwendet. Mit dem Textprotokoll wandelt der MySQL-Server alle Daten einer Ergebnismenge vor dem Senden in Zeichenketten um. Diese Umwandlung wird unabhängig vom Datentyp der Spalten der SQL-Ergebnismenge durchgeführt. Die mysql-Client-Bibliotheken empfangen alle Spaltenwerte als Zeichenketten. Es wird keine weitere clientseitige Umwandlung durchgeführt, um Spalten zurück in ihre nativen Typen umzuwandeln. Stattdessen werden alle Werte als PHP-Zeichenketten bereitgestellt.

Beispiel #4 Das Textprotokoll gibt standardmäßig Zeichenketten zurück

<?php

mysqli_report
(MYSQLI_REPORT_ERROR MYSQLI_REPORT_STRICT);
$mysqli = new mysqli("example.com""user""password""database");

$mysqli->query("DROP TABLE IF EXISTS test");
$mysqli->query("CREATE TABLE test(id INT, label CHAR(1))");
$mysqli->query("INSERT INTO test(id, label) VALUES (1, 'a')");

$result $mysqli->query("SELECT id, label FROM test WHERE id = 1");
$row $result->fetch_assoc();

printf("id = %s (%s)\n"$row['id'], gettype($row['id']));
printf("label = %s (%s)\n"$row['label'], gettype($row['label']));

Das oben gezeigte Beispiel erzeugt folgende Ausgabe:

id = 1 (string)
label = a (string)

Wenn die mysqlnd-Bibliothek verwendet wird, können Integer- und Float-Spalten durch Setzen der Verbindungsoption MYSQLI_OPT_INT_AND_FLOAT_NATIVE in PHP-Zahlen umgewandelt werden. Wenn sie gesetzt ist, überprüft die mysqlnd-Bibliothek die Metadaten der Spaltentypen in der Ergebnismenge und wandelt numerische SQL-Spalten in PHP-Zahlen um, wenn der Wertebereich des PHP-Datentyps dies zulässt. Auf diese Weise werden z. B. SQL-INT-Spalten als Integer zurückgegeben.

Beispiel #5 Native Datentypen bei mysqlnd und Verbindungsoption

<?php

mysqli_report
(MYSQLI_REPORT_ERROR MYSQLI_REPORT_STRICT);

$mysqli = new mysqli();
$mysqli->options(MYSQLI_OPT_INT_AND_FLOAT_NATIVE1);
$mysqli->real_connect("example.com""user""password""database");

$mysqli->query("DROP TABLE IF EXISTS test");
$mysqli->query("CREATE TABLE test(id INT, label CHAR(1))");
$mysqli->query("INSERT INTO test(id, label) VALUES (1, 'a')");

$result $mysqli->query("SELECT id, label FROM test WHERE id = 1");
$row $result->fetch_assoc();

printf("id = %s (%s)\n"$row['id'], gettype($row['id']));
printf("label = %s (%s)\n"$row['label'], gettype($row['label']));

Das oben gezeigte Beispiel erzeugt folgende Ausgabe:

id = 1 (integer)
label = a (string)

Siehe auch

add a note add a note

User Contributed Notes

There are no user contributed notes for this page.
To Top