vprintf

(PHP 4 >= 4.1.0, PHP 5, PHP 7)

vprintfGibt einen formatierten String aus

Beschreibung

vprintf ( string $format , array $args ) : int

Zeigt die Werte eines Arrays als formatierten String entsprechend der Formatanweisungen (siehe Beschreibung der Formatierungsmöglichkeiten der Funktion sprintf()) an.

Arbeitet wie printf(), akzeptiert jedoch ein Array anstelle mehrerer Werte als Argument.

Parameter-Liste

format

Der Formatstring setzt sich aus keiner oder mehreren Anweisungen zusammen: Normale Zeichen (abgesehen von %), die direkt in das Ergebnis kopiert werden und Konvertierungsanweisungen, die jeweils ihre eigenen Parameter abrufen.

Eine Konvertierungsanweisung folgt diesem Prototypen: %[ArgNum$][Flags][Weite][.Präzision]Spezifizierer.

ArgNum

Eine Ganzzahl gefolgt von einem Dollarzeichen $, die die Nummer des Arguments angibt, das für die Konversion verwendet werden soll.

Flags
Flag Beschreibung
- Linksbündig innerhalb der angegebenen Feldbreite; Rechtsbündig ist der Standard
+ Positive Zahlen mit einem Pluszeichen +; Standardmäßig werden nur negative Zahlen mit negativen Vorzeichen ausgegeben
(Leerzeichen) Füllt das Ergebnis mit Leerzeichen auf. Dies ist der Standard.
0 Füllt nach Links mit Nullen auf. Mit dem s-Spezifizierer kann dies auch nach rechts mit Nullen auffüllen.
'(Zeichen) Füllt das Ergebnis mit dem angegebenen Zeichen auf.

Weite

Eine Ganzzahle die angibt, wie viele Zeichen (Minimum) das Konvertierungsergebnis haben soll.

Präzision

Die Bedeutung eines Punkts . gefolgt von einer Ganzzahl hängt vom Spezifizierer ab:

  • Für die Spezifizierer e, E, f und F: Dies stellt die Anzahl der Nachkommastellen an, die nach dem Dezimaltrennzeichen ausgegeben werden soll (Standradmäßig ist dies 6).
  • Für die Spezifizierer g und G: Die maximale Anzahl der auszugebenenden signifikanten Nachkommastellen.
  • Für den s Spezifizierer: Verhält sich wie ein Abschneidepunkt, der eine maximale Anzahl an Zeichen in der Zeichenkette angibt.

Hinweis: Wenn der Punkt ohne einen expliziten Wert für die Präzision angegeben wird, wird 0 angenommen.

Hinweis: Wird ein Spezifizierer angegeben, der größer ist als PHP_INT_MAX, so wird eine Warnung ausgegeben.

Spezifizierer
Spezifizierer Beschreibung
% Ein Prozentzeichen. Kein Parameter nötig.
b Der Parameter wird als Ganzzahl behandelt und als Binärzahl ausgegeben.
c Der Parameter wird als Ganzzahl behandelt und als Zeichen aus dem ASCII-Zeichensatz ausgegeben.
d Der Parameter wird als Ganzzahl behandelt und als (vorzeichenbehaftete) Dezimalzahl ausgegeben.
e Der Parameter wird als Zahl in wissenschaftlicher Schreibweise (z.B. 1.2e+2) behandelt. Die Angabe der Präzision steht seit PHP 5.2.1 für die Anzahl Zeichen nach dem Dezimalpunkt. In früheren Versionen wurde dies als die Anzahl signifikanter Dezimalstellen betrachtet (eins weniger).
E Wie der Spezifizierer e, aber schreibt einen Großbuchstaben (z.B. 1.2E+2).
f Der Parameter wird als Gleitkommazahl betrachtet und als Gleitkommazahl ausgegeben (abhängig von der Locale).
F Der Parameter wird als Gleitkommazahl betrachtet und als Gleitkommazahl (unabhängig von der Locale) ausgegeben. Verfügbar seit PHP 5.0.3.
g

Generelles Format.

Sei P die Präzision wenn nicht Null, 6 wenn die Präzision nicht angegeben ist oder 1 wenn die Präzision Null ist. Dann, wenn eine Konvertierung mittels E einen Exponenten von X hätte:

Wenn P > X ≥ −4 ist die Konvertierung mit Spezifizierer f und Präzision P - (X + 1). Andernfalls wie mit Spezifizierer e und Präzision P - 1.

G Wie der Spezifizierer g, aber es wird E und f verwendet.
o Der Parameter wird als Ganzzahl betrachtet und als Oktalzahl ausgegeben.
s Der Parameter wird als Zeichenkette betrachtet und ausgegeben.
u Der Parameter wird als Ganzzahl betrachtet und als vorzeichenlose Dezimalzahl ausgegeben.
x Der Parameter wird als Ganzzahl betrachtet und als Hexadezimalzahl (mit Kleinbuchstaben) ausgegeben.
X Der Parameter wird als Ganzzahl betrachtet und als Hexadezimalzahl (mit Großbuchstaben) ausgegeben.

Warnung

Der Spezifizierer c ignoriert Auffüllung und Weite.

Warnung

Der Versuch, die Kombination aus Zeichenketten mit Weite-Spezifizierern und Zeichensätzen die mehr als ein Byte pro zeichen erwarten zu verwenden, führt zu unvorhersehbaren Ergebnissen.

Variablen werden auf einen für den Spezifizier passenden Typen umgewandelt:

Typ-Behandlung
Typ Spezifizierer
string s
integer d, u, c, o, x, X, b
double g, G, e, E, f, F

args

Rückgabewerte

Gibt die Länge des Ausgabestrings zurück.

Beispiele

Beispiel #1 vprintf(): mit Nullen aufgefüllte Ganzzahlen

<?php
vprintf
("%04d-%02d-%02d"explode('-''1988-8-1'));
?>

Das oben gezeigte Beispiel erzeugt folgende Ausgabe:

1988-08-01

Siehe auch

  • printf() - Gibt einen formatierten String aus
  • sprintf() - Gibt einen formatierten String zurück
  • fprintf() - Schreibt einen formatierten String in einen Stream
  • vsprintf() - Gibt einen formatierten String zurück
  • vfprintf() - Schreibt einen formatierten String in einen Stream
  • sscanf() - Überträgt einen String in ein angegebenes Format
  • fscanf() - Interpretiert den Input einer Datei entsprechend einem angegebenen Format
  • number_format() - Formatiert eine Zahl mit Tausender-Trennzeichen
  • date() - Formatiert ein(e) angegebene(s) Ortszeit/Datum

add a note add a note

User Contributed Notes 8 notes

up
9
steve at stevelockwood dot net
5 years ago
If, instead of an array, you pass an object PHP will automatically cast the object as an array so you can use it directly in vprintf.
<?php
$object
= new stdClass();
$object->Property1 = 'Value 1';
$object->Property2 = 'Value 2';
vprintf('%-20s %-20s', $object);

/* will output
Value 1              Value 2            
*/
?>
up
1
tehjosh at gamingg dot net
13 years ago
To toolofthesystem at gmail dot com:

You don't need to use output buffering with vprintf() because you can use vsprintf(), which has the same functionality as vprintf(), except that it returns the resulting string instead of outputting it.
up
0
phpcoder at gmail dot com
1 year ago
Using the ... operator, vprintf($format, $array) is basically just printf($format, ...$array).
up
0
Chris
7 years ago
Another way to display arrays is use an array_walk(). This can be useful inline echo/print where a foreach wouldn't work, e.g.

<?php
echo "These errors: ", (unset)array_walk($msgs, function($a) { echo "<p>$a</p>"; } ), "must be corrected.";
?>
up
0
taken from &#34;Php Phrasebook&#34;
12 years ago
<?php
$string
= 'The site runs on PHP '.phpversion();
preg_match('/php ((\d)\.\d\.\d+)/i',$string,$matches);
print_r($matches);
vprintf('Match: %s<br /> Version %s; Major:%d.',$matches);
?>

output:
Array ( [0] => PHP 5.2.5 [1] => 5.2.5 [2] => 5 )
Match: PHP 5.2.5 Version 5.2.5; Major:5.

For preg_match:

If matches  is provided, then it is filled with the results of search. $matches[0] will contain the text that matched the full pattern, $matches[1]  will have the text that matched the first captured parenthesized subpattern, and so on.
up
0
toolofthesystem at gmail dot com
13 years ago
This function comes useful sometimes when trying to list information returned from MySQL:

function print_sql($query,$printf){
    $sql_sql = mysql_query($query);
    while($sql = mysql_fetch_row($sql_sql)){
        vprintf($printf,$sql);
    }
}

Unfortunately, this seems to sneak its way past output buffering when I tried creating an argument to allow it to be contained in a returned string... either that or I didn't do it right.
up
0
caleb at tekhawk dot com
13 years ago
i know that you can use %1$s or %3$s to select the first or third string but how can you or can you use array names to select it

something like %'user'$s $'email'$s

i tend to add things to my databases over time and this could save loads of recoding
up
-2
badcop666 at hotmail dot com
12 years ago
For blocks of text, sprintf() is slow according to my tests.

Also, having the mapping between place-holders and the list of actual variables or datastructures often makes this code difficult to read. But the printf() family are widely supported and have a huge range of nice features. Performance is a cold mistress though!

From an ease-of-reading and maintenance, debugging point of view, I much prefer HEREDOC and "...{$variable}..." methods.

For a block of HTML markup with place holders, the fastest by far was:-

?>
<div> markup etc<?= $variable ?>more markup
<?

My tests comprised 20 runs of a loop of 1 million iterations with output buffering, ditching the buffer on each loop.

The timings ranged from average 2.1msec/million repetitions for the <?= $var ?> method up to 7.6msec/million using printf().

I'll try some benchmarking tools too, since I just wrote this myself and it could be introducing bias, but they've run on dev servers with low load.

Hopefully interesting.
To Top